Sie sind hier:

Erbium Laser

KTP Laser

Asclepion Mediostar Laser

Versapulse C Laser

Allgemein:

Startseite

Allgemeine Leistungen

Praxis

Standort

Sprechzeiten

Kontakt

Impressum

Technik

Mediostar ist ein leistungsstarker Diodenlaser. Er erzeugt Licht der Wellenlänge 810 nm mit hoher Energie, welches während der Behandlung auf die Haarwurzeln auftrifft. An der Haarwurzel wird das Licht von dem im Haarschaft und dem Haarfollikel enthaltenen Pigment (Melanin) aufgenommen und in Wärme umgewandelt. Ab einer Wärme von 60-70°C kommt es zu einer Dauerhaften Denaturierung (Zerstörung) der Proteine der Haarwurzel. Es wächst kein Haar mehr nach.
Die Entwicklung des Diodenlasers ist das Ergebnis langjähriger Forschung an den Wellmann Laboratories of Photomedicine und Havard Medical School in Boston.

Kühlsystem

Der Mediostar-Laser ist mit einem speziellen in den Behandlungskopf integrierten Kühlsystem ausgestattet, das behandelte Hautareal auf eine Temperatur von ca. 3°C herunterkühlt. Durch die Kühlung wird die Schmerzsensibilität der Haut reduziert, so dass die Behandlung in der Regel gut tolerierbar ist. Ferner werden durch die Kühlung der Haut Irritationen vermieden. In Folge der Behandlung sieht man nur eine leichte Rötung der Haut und eine diskrete Schwellung der Haarwurzeln.

Ablauf der Behandlung

Der Ablauf der Behandlung ist wie folgt: Vor der Therapie werden die zu behandelnden Areale möglichst glatt rasiert. Die eigentliche Lasertherapie erfolgt hierauf durch das Aufsetzen des ca. 1,2cm grossen Behandlungskopfes auf die Haut. Während der Applikation des sehr kurzen Laserblitzes kommt es durch das spezielle Kühlsystems des Lasers zu so gut wie keinen Schmerzen. Auf diese Art erfolgt die Therapie der gesamten Behandlungsfläche. In Folge der Behandlung ist eine Rötung der Haut sichtbar. Selten kommt es auch zu kleinen öberflächlichen Kruste der Haut, die schnell abheilen. Für eine komplette Enthaarung sind meist zwischen 4 und 8 Sitzungen der Therapie erforderlich, die im Abstand von ca. 6-8 Wochen erfolgen. In Folge der Behandlung muss die Haut vor UV-Licht geschüzt werden.