Sie sind hier:

Auflichtmikroskopie

Dermogenius

Molemap

Siascopie

Allgemein:

Startseite

Allgemeine Leistungen

Praxis

Standort

Sprechzeiten

Kontakt

Impressum

Bei Patienten mit sehr vielen Leberflecken (Naevi) ist häufig eine Fotodokumentation aller Leberflecke mittels DermoGenius nicht sinnvoll. In diesem Fall erfolgt zuerst eine auflichtmikroskopische Untersuchung, bei der die Leberflecke markiert werden, die Auffälligkeiten aufweisen. Die markierten Leberflecken werde im Anschluss in das DermoGenius-System einegescannnt. Zusätzlich erfolgt zur Dokumentation aller Leberflecke die Aufnahme einer "Molemap". Hierbei werden die Hautareale mit den meisten Leberflecken (z. B. Rücken und Brust) mit einer hochauflösenden Digitalkamera fotografiert und das Bild im Molemap System gespeichert. Bei erneuter Vorstellung zur Hautkrebsvorsorge (meist nach einem Jahr) werden erneut Bilder der zuvor fotografierten Hautareale gemacht und in das Molemap System aufgenommen. Molemap vergleicht dann die jeweiligen Bilder und zeigt eventuelle Form- oder Grössenveränderungen von Leberflecken, sowie Leberflecken, die neu entstanden oder verschwunden sind.
Somit bietet Molmap bei Patienten mit vielen Leberflecken eine effektive Möglichkeit der Befunddokumentation und Kontrolle, die zusätzliche Sicherheit in der Hautkrebsvorsorge gewährleistet