Sie sind hier:

Auflichtmikroskopie

Dermogenius

Molemap

Siascopie

Allgemein:

Startseite

Allgemeine Leistungen

Praxis

Standort

Sprechzeiten

Kontakt

Impressum

Vorsorge mittels digitaler Bildverarbeitung

Hierbei erfolgt zuerst eine Untersuchung aller Leberflecke mittels der Dermatoskopie. Auffällige Leberflecke werden mittels eines Farbstiftes markiert. Hierauf werden diese Leberflecken mit dem DermoGenius®-Gerät eingescannt und katalogisiert. Bei Patienten mit besonders vielen auffälligen Leberflecken erfolgt zusätzlich die Dokumentation mittels einer Mole-Map. Das "Auge" des neuartigen Systems ist eine hochauflösende digitale Kamera. Das System arbeitet mit einem Struktur- und Farberkennungsprogramm, ähnlich wie wir es von Satellitenbildern kennen. Mit Hilfe dieses Programms wird ein Analyse des auflichtmikroskopischen Bildes erstellt.

Untersucht werden bei "verdächtigen" Leberflecken jeweils die Asymmetrie, die Berandung, die Colorierung und die Struktur. Der Computer errechnet hieraus einen sogenannten Score-Wert und damit die Wahrscheinlichkeit, ob es sich bei dem untersuchten Leberfleck eher um eine gut- oder bösartige Hautveränderung handelt. Die systematische Erfassung, Katalogisierung und Aufzeichnung ermöglicht uns bei unklaren Fällen jederzeit erneut aufzunehmen, um eventuelle Veränderungen sowohl optisch als auch vom System sofort feststellen zu können.